Es ist nicht nur die Baustelle auf der Schüruferstraße, sondern auch auf der Hermannstraße,
der Faßstraße, der Wittbräuckerstr. und demnächst auch auf der Meinbergstraße und später
wieder auf der Schüruferstraße, wenn es um die Straßenerneuerung und Kanalarbeiten zwischen
Schürener Str. und der Kneebuschstraße  geht.
Viele Ausweichmöglichkeiten hat der Autofahrer nicht, um den dadurch bedingten Staus
auszuweichen.
 

Die CDU-Schüren und Gäste, trafen sich auf Einladung des Vorsitzenden Reinhard Frank,zur Besichtigung der Westfalenhallen.
Die Hauptgeschäftsführerin Sabine Loos und Dr. Andreas Weber, Leiter Marketingabteilung der Westfalenhallen Dortmund GmbH, gaben der Ortsunion einen Einblick innerhalb der Halle und Kongresssäle, als auch einen Blick vom Dach der Westfalenhalle.

Die CDU-Ortsunion-Schüren traf sich am Freitag, den 03.06.16 zur Mitgliederversammlung in der CDU-Geschäftsstelle in Dortmund, Elisabethstraße.
Gewählt wurden die Delegierten und Ersatzdelegierte  für die Wahlkreis- und Kreisvertreterversammlung, zur Aufstellung der CDU-Bewerber für die Bundestagswahl 2017.  
Anschließend stellte der stellvertretende Vorsitzende die neue WEB-Seite der Ortsunion-Schüren vor, die kurzfristig ins Netz gehen wird, unter  www.cdu-schueren.de
Auf der Webseite wird u.a. ein Kummerkasten eingerichtet, um Anregungen und Beschwerden für den Ortsteil Schüren aufzunehmen.
Die Bezirksvertreterin Katja Parzonka berichtete aus der Bezirksvertretung Aplerbeck und der Ratsvertreter Reinhard Frank aus dem Rat der Stadt Dortmund.
Ferner wurde die Terminplanung für die 2. Jahreshälfte vorbereitet.

Mitgliederehrung der CDU-Schüren am 13.07.16 um 18.00 h im Cafe „Allegretto by Schrader" Köln-Berliner-Str. 22, 44287 Dortmund.
 
Geehrt wurden die Mitglieder von Bürgermeister Manfred Sauer und dem Vorsitzenden der CDU-Schüren, Reinhard Frank.

Am 20. April wurden die Markierungen für die Abbiegespur der Schüruferstr. auf die B236 Richtung Schwerte ausgeführt.
Vorher zeigten die Pfeile Richtung Tor 8 auf das damalige Gelände der ThyssenKrupp-Stahlwerke. Außerdem wurden die Markierungen bis zur Auffahrt der B236 Richtung Lünen aufgefrischt.

Am 12. Juli 2016 um 16.00 h. trafen sich Reinhard Frank, Vorsitzender der CDU-Schüren, mit Vertretern vom Stadtentwässerungsamt zum Ortstermin mit der Presse. Anwesend waren Frau Wewers und Herr Overmeyer von der Stadtentwässerung Stadt Dortmund  und die Herren Reinhard Frank, Heinrich Fisseler und Peter Brandenburg von der CDU-Schüren.

RVR fordert Höherstufung des Ausbaus der A44 in Dortmund

Stellungnahme zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 (BVWP)

„Die politischen Vertreter der Kommunen im Regionalverband Ruhr haben sich mit großer Mehrheit für eine Höherstufung des Bauprojektes A44 von Dortmund-Unna nach Werl ausgesprochen“, freut sich Reinhard Frank, CDU-Vertreter aus Dortmund im RVR. „Im ersten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 hat der Bund diesem Streckenausbau eine niedrigere Priorität beigemessen, dies wird der RVR in seiner Stellungnahme nun anmahnen“, erklärt Frank weiter.